recylex
 

Umwelt > EHSQ-politik

 

Charta für nachhaltige Performance

 

Hygiene, Sicherheit, Umwelt und Arbeitsbedingungen

Die Recylex-Group recycelt und verwertet Metall- und Polypropylen-Abfälle. Desgleichen produziert die Gruppe hochreine Metalle. In diesem Zusammenhang ist die Entwicklung unserer Aktivitäten auf die Erhaltung der natürlichen und menschlichen Unwelt ausgerichtet.

Wir berücksichtigen die Antizipierung und Prävention von Gesundheitsrisiken unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von Sicherheitsrisiken für unsere Industrieanlagen sowie von Risiken im Zusammenhang mit dem Umweltschutz, im Kern unserer Strategie sowie in der von unserer Gruppe geförderten Unternehmenskultur.

Im Einklang mit der Erfordernis der Rechenschaftspflicht schreiben wir den Stakeholder-Dialog Groß: und zwar mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, professionellen und administrativen Partnern, Lieferanten, Kunden und der unmittelbaren Umwelt.

 

Unsere Politik

  • Umweltschutz durch striktes Einhalten der anwendbaren Vorschriften.
  • Schutz der Gesundheit des Personals.
  • Fortschreibung einer nachhaltigen Performance.

 

Die Umsetzung dieser Politik erfolgt im Rahmen der kontinuierlichen Verbesserung unseres Managementsystems (QHSE).

 

Unsere Engagements

  • Unsere Auswirkungen auf die natürliche Umwelt im Griff halten und reduzieren.
  • Die lokalen und nationalen Stakeholder stärker einbinden.
  • Die Arbeitsbedingungen des Personals verbessern.
  • Ein effizientes Risikomanagement identifizieren, umsetzen und entwickeln.
  • Unsere Prozesse zur Prävention von Berufskrankheiten und Arbeitsunfällen messen und verbessern.
  • Unsere Anlagen zuverlässig, effizient und umweltfreundlich konzipieren, halten und betreiben.
  • Unseren Energieverbrauch identifizieren und optimieren.

 

"Eine Grundbedingung für den Erfolg unseres Unternehmensprojekts ist das Engagement aller Beteiligten bei dieser Vorgehensweise. Ich erwarte von unseren Führungskräften, dass sie diese Geisteshaltung und Einstellung bei unseren Mitarbeitern fördern, damit alle an der Umsetzung unserer Zielsetzungen teil haben."

 

Yves ROCHE

Geschäftsführender Verwaltungsratsvorsitzender